www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.de Blitzlichter aus Rostock und MV

Übersicht - Bilder: Ostseebad Warnemünde Bahnhofsbrücke | Informationen |

Die Bahnhofsbrücke in Warnemünde

Die Warnemünder Bahnhofsbrücke verbindet die Mittelmole mit dem Stadtkern des Ostseebades Warnemünde.

 
22. Stromerwachen in Warnemünde / 2016
30.04.2016 / 22. Stromerwachen (11 Bilder)
Bild: 01.10.2014 / Funktionsfähigkeit der Drehmechanik wurde getestet / Bahnhofsbrücke Warnemünde
01.10.2014
Bahnhofsbrücke in Warnemünde / Bild: 22.03.2014
22.03.2014
Bahnhofsbrücke in Warnemünde / Bild: 01.02.2014
01.02.2014
Bild: 1 /  07.04.2013 / Liebesschlösser an der Bahnhofsbrücke Warnemünde
07.04.2013 (4 Bilder)
Bild: 25.05.2011 /  Bahnhofsbrücke in Warnemünde
25.05.2011
Alter Strom / Warnemünde / Bilder: 24.12.2010
24.12.2010 (2 Bilder)
Bahnhofsbrücke in Warnemünde / Fotos: 09.04.2010
09.04.2010
Die Bahnhofsbrücke in Warnemünde  / Bilder: 24.06.2007
24.06.2007 (2 Bilder)
Bilder: Funktionsweise der Warnemünder Bahnhofsbrücke wurde am 30.07.2005 demonstriert
30.07.2005 / Brückendrehen (10 Bilder)

Die Warnemünder Bahnhofsbrücke ist ein Wahrzeichen von Warnemünde
und ein wertvolles technisches Denkmal aus den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts.

Denkmale der Hansestadt Rostock / DenkmallisteDenkmale der Hansestadt Rostock
Es war die Zeit um 1903, als auch der Eisenbahnfährverkehr von Warnemünde nach Dänemark aufgenommen wurde, der Ort eine neue Hafenanlage und den neuen Bahnhof bekam und die Warnow in ein neues Bett, den "Neuen Strom" geleitet wurde. Seit dieser Zeit ist die Brücke wichtiger Fußgängerweg vom Alten Strom zum Bahnhof und zum Neuen Strom. Nicht zuletzt ist die Bahnhofsbrücke ein beliebter Standort für Fotografen und Filmteams, die von hier aus den atemberaubenden Blick auf das bunte Treiben der Fischer- und Segelboote oder eleganten Fahrgastschiffe auf dem Alten Strom einfangen. Und dass man hin und wieder beobachten konnte, wie das gewaltige, rd. 80 Tonnen schwere Brückenbauwerk gedreht wird, um größere Schiffe passieren zu lassen, war immer ein besonderer Höhepunkt. Dies alles wurde am 7. August 2000 jäh unterbrochen, als das havarierte Fahrgastschiff "Seestern" die Brücke rammte und dabei das "Herzstück" der Brücke, den so genannten "Königszapfen" zerstörte. Es entstand ein Schaden, der nur mit erheblichem finanziellem und technischem Aufwand zu beheben war. Aus den Rostocker Pressemeldungen vom 26.07.2005


Technik
Stahlbrücke mit rustikalem Eichenbohlenbelag
Länge: 29,5 m
Breite: begehbar 7,10 m
Gewicht: ca. 80 t
Drehpunkt: Königsstuhl auf Mittelpfeiler
Lagerung: an den Endlagern auf Lagerblöcken, einseitig (Seite Bahnhof) abklappbar
Drehung: nach Entlasten und Umklappen der Lagerblöcke manuelle Drehung über ein Drehkreuz und Getriebe

Chronik
- Nutzung nach der Brückenverordnung von 1903
- Drehung bis 1940 möglich, danach Drehen durch Lagerschäden nicht mehr möglich
- 1991 komplette Rekonstruktion aller Brückenteile, danach bis 7.8.2000 wieder drehbar
- am 7.8.2000 rammte ein Fahrgastschiff, das einen technischen Defekt hatte,die Brücke und zerstörte bei der Havarie das "Herzstück" der Brücke, den Königszapfen, auf dem sich die Brücke dreht.
- 2004/2005 Reparatur der Schäden und Einbau eines neuen, gusseisernen Königszapfens
- 2010 Meldung  Erneuerung der Beplankung der seitlichen Laufstege
- 2011 umfangreiche Sanierung (Korrosionsschutzarbeiten, Erneuerung aller Eichenbohlen der Mittelfahrbahn)
- 2014 MeldungGrundlegende Erneuerung der Drehmechanik der Bahnhofsbrücke in Warnemünde


Bilder: © gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Gästebuch | Impressum |