www.gemo-netz.de

Meldungen

Das Wetter auf gemo-netz.de Blitzlichter aus Rostock und MV

Bilder - Übersicht: Rostock - SeehafenweiterEVG Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH Rostock

"Tag der offenen Tür"
Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Rostock (RABA)

"Mit unserem ersten "Tag der offenen Tür" wollen wir die Bürger in erster Linie darüber informieren, was wir eigentlich machen", erklärt Betriebsleiter Detlev Steingraeber von der Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH Rostock (EVG). Der "Tag der offenen Tür" der EVG Rostock ist als Informations-Tag für die gesamte Familie geplant. Kinderanimation, Infostände, Moderation und Musik sorgen für Unterhaltung. An das leibliche Wohl wurde ebenfalls gedacht. Parkplätze auf dem Gelände der EVG sind ausgeschildert, außerdem wird ein kostenloser Shuttle-Bus von Dierkow aus eingesetzt. Von 09:30 Uhr an fährt der Bus vom Dierkower Kreuz im Halbstunden-Takt direkt zur Anlage, von 10:00 Uhr an ebenfalls im 30 Minuten-Rhythmus auch wieder zurück.

Seit dem 1. Juni 2005 läuft der Betrieb in der in nur einem Jahr Bauzeit neu errichteten Anlage. "Wir verwerten hier den gesamten Hausmüll der Stadt Rostock sowie der Landkreise Bad Doberan, Güstrow und Nordvorpommern. Dabei kommen auch neue mechanisch-biologische Verfahren zur Anwendung", erläutert Steingraeber die Arbeitsweise in der 10.000 qm großen Anlage. "Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Bürger die Chance nutzen und sich selbst einmal diese spannenden Prozesse ansehen würden. Qualifiziertes Fachpersonal steht für ausführliche Rundgänge in der gesamten Anlage zur Verfügung", lädt der Betriebsleiter alle Neugierigen ein.

Die Arbeitsweise in der RABA ist innovativ: zunächst wird der gesamte Müll in einer Vorstufe sortiert und verwertbare anorganische Materialien - wie beispielsweise Metalle - herausgefiltert. Der restliche Müll wird anschließend in einer Rotte innerhalb von 10 Wochen durch Bakterienkulturen zersetzt und somit um ein Vielfaches verkleinert. Damit leistet die RABA einen wichtigen Dienst, um den immer größer werdenden Müllbergen in Deutschland entgegen zu wirken. Rund 120.000 Tonnen Abfall können pro Jahr in der neuen Anlage verwertet werden.

"Mit der Restabfallbehandlungsanlage setzen wir ein Gesetz um, dass die Bundesregierung zur Eindämmung der ständig wachsenden Müllberge auf den Weg gebracht hat. Denn seit dem 1. Juni 2005 dürfen keine Abfälle mehr unbehandelt auf den Deponien landen", erklärt Steingraeber die Notwendigkeit der RABA.Eine Seite Zurück

Aus dem Pressespiegel der: Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH Rostock (EVG).
Link: Externer Link http://www.raba-rostock.de/

Bilder: © gemo-netz.de | Kontakt | zum Seitenanfang
| Sitemap | Gästebuch | Impressum |